Auch dieses Jahr unterstützt Auch Musik e.V. die cinEScultura mit einem musikalischen Programmbeitrag. Nachdem wir im Vorjahr den katalanischen Komponisten Llorenç Barber und seinen Taschenglockenturm zur Eröffnungsveranstaltung eingeladen hatte, steuern wir heuer eine Kostprobe aus unserem Arbeitsschwerpunkt bei: Projektion von elektroakustischer Musik in Kinosäle und öffentliche Räume.

Auf dem Programm stehen am Freitag um 23 Uhr im Ostentorkino zwei Kompositionen von António Sousa Dias (Portugal) und Federico Schumacher (Chile), am Samstag – im Rahmen der Eröffnungsfeier der cinEScultura dann drei Komponistinnen aus Spanien und Südamerika: Anna Bofill, Mercè Capdevila und Estefanía Aimar Agemo.

Dabei werden einige der Stücke in 2-Kanal/Stereo, andere in 5.1 Dolby Surround gespielt werden, um die Bandbreite der Raumakustik im Kinosaal grundsätzlich zu veranschaulichen.

 

Programm

28. April um 23 Uhr im Ostentorkino

António de Sousa Dias: Gamanço No. 1   (1997)

Federico Schumacher Ratti: Whissssh…!   (2006)

 

29. April um 19 Uhr im Leere Beutel

Wir präsentieren ein Video mit Ausschnitten von Kompositionen von Anna Bofill, Mercè Capdevila, und Estefanía Aimar Agemo.

Mini-Konzerte am 28. und 29. April 2018